Archiv der Kategorie: Projekte

Hier finden Sie Projekte, die in unserer Schule bereits durchgeführt wurden oder sich noch in der Projektphase befinden. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere vielfältigen Aktivitäten.

Was WOLLEN wir essen?!

Überblick

Unser Projekt „Was WOLLEN wir essen?!“ ist ein Beitrag zur nachhaltigen Schulentwicklung im Rahmen des Gesamtprojekts „BBS futur“. Es verfolgt das Ziel, durch systematische Integration der Nachhaltigkeit in Schule und Unterricht an den Berufsbildenden Schulen in Melle einen entsprechenden Beitrag im Rahmen der Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler zu leisten.

Ideen und Ziele

Ausgehend von der Beobachtung, dass das Ernährungsverhalten vieler Jugendlicher nicht oder nur wenig auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, erfassen die Schülerinnen und Schüler in diesem Projekt die Dimensionen nachhaltiger Ernährung mit Blick auf Gesundheit, Ökonomie, Ökologie und Soziales. Sie sollen auf diese Weise zunehmend befähigt werden, die individuellen und gesellschaftlichen Folgen ihres Essverhaltens zu erkennen und ihre Kaufentscheidungen daraufhin ausrichten.

Vorgehen / Umsetzung

BBS FuturDas Projekt ist in einer Klasse der Berufsfachschule Hauswirtschaft in aufeinander abgestimmten Unterrichtssequenzen durchgeführt worden.
Mit Hilfe von Lernsituationen prüfen die Schülerinnen und Schüler zunächst ihre gegenwärtigen Ernährungsgewohnheiten auf die mögliche Vereinbarkeit mit einer
nachhaltigen Ernährung.

In diesem Kontext klären sie den Nachhaltigkeitsbegriff und erfassen die Dimensionen der Nachhaltigkeit. Sie lernen die unterschiedlichen landwirtschaftlichen Produktionsformen
(konventionell, integrativ, ökologisch) kennen, überprüfen die so gewonnenen Lebensmittel auf ihre Inhaltsstoffe und unterziehen sie einer wirtschaftlichen und ernährungsphysiologischen Bewertung.

BBS FuturIn einem nächsten Schritt lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Darbietungsformen der landwirtschaftlich erzeugten Produkte (naturbelassen, halb fertig,
fertig) kennen und beurteilen sie ebenfalls unter ernährungsphysiologischen Aspekten. Die Vermittlung dieser Unterrichtsinhalte wird unterstützt durch die Besichtigung
eines ökologischen Landbaubetriebes, der der Schule als Kooperationspartner zur Verfügung steht. Die auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse berücksichtigen
die Schülerinnen und Schüler bei der Auswahl eigener Rezepte und deren Zutaten, die sie eigenständig zubereiten und verkosten.

Mithilfe eines Aktionstages, in dessen Verlauf ebenfalls die entsprechenden Speisen zubereitet und der Schulgemeinschaft zur Verkostung angeboten wird, tragen die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse in die Schulgemeinschaft.

Ergebnisse

BBS FuturPrimär trägt das Projekt zur Bewusstseinsbildung der Schülerinnen und Schüler bei und ermöglicht ihnen eine begründete Verhaltensänderung im Hinblick auf ihre Konsumentscheidungen. Sie haben nachhaltige Ernährung beispielhaft an ihrer eigenen Person erfahren und stellen ihr Handeln fortan in einen übergeordneten Kontext (gesundheitlich, gesellschaftlich, ökologisch und ökonomisch). Das wirkt sich auch auf die Personen aus, die mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben oder in ihrem beruflichen Einflussbereich stehen. Das Projekt findet Eingang in das Schulcurriculum und wird somit verstetigt. Im Rahmen des Projektes sind Kooperationsverträge mit ökologischen Landbaubetrieben geschlossen worden. Die hauswirtschaftlichen Lehrkräfte wurden im Hinblick auf nachhaltige Lebensmittelproduktion und nachhaltige Ernährung fortgebildet. Es wurde ein Konzept zur Ergänzung der Schulverpflegung durch eine nachhaltige Schülerfirma erarbeitet. Das Projekt wird in die Erzieherinnenausbildung in modifizierter Form unter dem Arbeitstitel „Was SOLLEN sie essen?!“ integriert.

Kontakt

Gertrud Remark
Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück in Melle, Lindenstraße 1, 49324 Melle E-Mail: remark@bbs-melle.de