Büromanagement-Auszubildende besichtigen Solarlux

Ende Januar waren wir, die Kaufleute für das Büromanagement, bei der Firma Solarlux GmbH. In den vor kurzem erst eingeweihten Hallen – ganz in der Nähe des Schulgeländes – wurden wir von Herrn Fuhrmann in die Betriebsabläufe eingeweiht. Wir haben gesehen wo und wie die Rohstoffe angeliefert, geprüft und gelagert werden, wie sie dann bearbeitet und schließlich verpackt und verladen werden. Das Hochregallager mit der chaotischen Lagerhaltung stach dabei genauso heraus, wie die vielen Treträder mit den Mitarbeiter von Halle zu Halle geflitzt sind.

Die Atmosphäre, die wir in dem Unternehmen wahrgenommen haben, hat alle nachhaltig beeindruckt. Alle waren freundlich und offen, jeder grüßte jeden, alle duzten sich, alle Fragen konnten gestellt werden und wurden auch beantwortet.

Nach einer kleiner Stärkung haben wir uns am Ende konkrete Lösungen und Produkte der Solarlux GmbH angeschaut und manch eine/r von uns hat davon geträumt später selber in einem eigenen Wintergarten zu liegen.

von Felix Klostermeier

Weitere Informationen zu Solarlux stehen auf der unternehmenseigenen Homepage: www.solarlux.de

Erlöse des Keks- und Punschverkaufs an das Ambulante Kinderhospiz übergeben

Die Schülervertretung der BBS Melle hat die Einnahmen des Weihnachtsverkaufs nun an das ambulante Kinderhospiz in Osnabrück übergeben. Schülersprecherin Clarissa Wiemann konnte der kaufmännischen Leitung, Frau Anja Engels, ca. 250€ für die ehrenamtliche Arbeit des ambulanten Kinderhospizes überreichen.
Seit 2009 steht in Osnabrück Familien mit schwer erkrankten Kindern der Ambulante Kinderhospizdienst Osnabrück zur Seite.Geschulte, ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten die Familie zu Hause. Die Begleitung umfasst viele Aspekte des Familienlebens. Im Zentrum steht die Zeit für das kranke Kind – für Singen, Spielen, Vorlesen, Spazieren gehen und vieles mehr. Zusätzlich stehen die Ehrenamtlichen den Eltern als Ansprechpartner und Zuhörer zur Seite. Sie sind auch für die Geschwister da, spielen mit ihnen oder machen mit ihnen gemeinsame Ausflüge.
Mit der Spende der SV der BBS Melle können die Familien gezielt bedarfsgerecht unterstützt werden. „Eine tolle und sinnvolle Sache!“, findet Schülersprecherin Clarissa.

Meller Schüler vermehren Geld mit kühlem Kopf | Sieger beim Planspiel Börse

Meller Kreisblatt/N. Wiegand [26.02.2017]. „Die Drei Ks“ aus den Berufsbildenden Schulen (BBS) steigerten beim Planspiel Börse 2016 ihren Depotwert von 50000 Euro innerhalb von zehn Wochen auf 56409,56 Euro. Damit wurden Timo Kröger, Yvonne Kavermann und Kristine Krüger Sieger unter 64 Börsen-Teams aus Melle.

„Die drei Ks“ holten sich damit zugleich den siebten Platz in Niedersachsen bei mehr als 1000 Teilnehmern.

Meller Schüler vermehren Geld mit kühlem Kopf | noz.de – Lesen Sie den kompletten Artikel und mehr auf: http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/841068/meller-schueler-vermehren-geld-mit-kuehlem-kopf#gallery&0&0&841068

Eine Nase für gute Wertpapiere zeigten die Siegerteams „Die drei Ks“ (untere Reihe), „Sparfüchse420“ (zweite Reihe links) und „ARW“ (zweite Reihe rechts). Die Lehrer Arnd Nicnerski und Alexandra Adler sowie Astrid Boskamp (im Hintergrund) freuen sich mit den Schülern. (c) Foto: Norbert Wiegand (Meller Kreisblatt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten drei Plätze für nachhaltige Börsenaktionen sicherten sich drei Teams der BBS. (c) Foto: Norbert Wiegand (Meller Kreisblatt)

Meller Projekt „Ort der Erinnerung“ dokumentiert | Skulptur im Grönenbergpark

Meller Kreisblatt/M. Hengehold [25.01.2017]. Die Zusammenarbeit des Initiativkreises Stolperstein mit den BBS und dem Heimatverein Melle für das Aufstellen einer Skulptur im Grönenbergpark ist nun in einer Broschüre dokumentiert.

„Nicht schon wieder Nationalsozialismus!“, sei die erste Reaktion der BBS-Schüler gewesen, als er mit dem Projekt angekommen sei, erinnerte Schulleiter Hermann Krüssel am Mittwoch an die Projektanfänge. In einem Klassenraum waren einige Schüler der ehemaligen Klasse 11a zusammengekommen, die an dem Projekt mitgewirkt hatten. Nach der ersten Ablehnung sei das Thema dann aber „ganz anders aufgearbeitet worden als gewohnt und die Begeisterung wuchs“, schob Krüssel nach. Neben den Schülern hatten die Berufsbildenden Schulen den Initiativkreis eingeladen sowie den Heimatverein, der allerdings keinen Vertreter schicken konnte.

Meller Projekt „Ort der Erinnerung“ dokumentiert | noz.de – Lesen Sie den kompletten Artikel und mehr auf:  http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/840839/meller-projekt-ort-der-erinnerung-dokumentiert

Stolz auf das Skulpturenprojekt im Grönenbergpark sind alle Beteiligten, einige von ihnen fanden sich am Mittwoch in den BBS zur Vorstellung der Projektbroschüre ein.

Vielen Dank für die langjährige Unterstützung

Sekretariat Marlies Stöppelkamp
Marlies Stöppelkamp
Sekretariat Christa Mithöfer
Christa Mithöfer

 

 

 

 

 

Am 30. November 2016 wurde Marlies Stoppelkamp nach über zwanzigjähriger Arbeit im Sekretariat an den BBS Melle in ihren Ruhestand verabschiedet.

Ebenfalls wurde Christa Mithöfer am 20. Dezember 2016 verabschiedet. Sie arbeitete über dreißig Jahre im Sekretariat der BBS Melle. Viele Jahre davon war sie als Chefsekretärin verantwortlich .

Die Schulleitung und Kollegen der BBS Melle bedanken sich für die langjährige hervorragende Unterstützung. Wir wünschen ihnen einen wohlverdienten Ruhestand mit viel Gesundheit und neuen nebenberuflichen Erfahrungen.