„Tag der Elektromobilität“ an den BBS Melle | Zwei zusätzliche Lehrerstellen

„Das ist die Technik der Zukunft“ titelt das Meller Kreisblatt zum „Tag der Elektromobilität“ an der BBS Melle. Unterstützt durch das Autohaus Pietsch, Autohaus Walkenhorst, Autozentrum Weststraße und durch innogy wurden sieben Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie der neue Elektromobilitätsstand an der BBS Melle präsentiert. Vielen Dank für die Unterstützung an alle Mitwirkenden! Ein voller Erfolg für die Schülerinnen und Schüler, für das Fachteam Fahrzeugtechnik und die BBS Melle, ferner für die enge Kooperation mit den örtlichen Betrieben.

von Thomas  Schumann

Artikel aus der NOZ:

Meller Kreisblatt/M. Hengehold [27.03.2017]. Tom Schumann muss nur einen Kippschalter umlegen und schon ist das E-Auto kaputt. Das simulierte E-Auto freilich, denn die Rede ist vom neuen Hochvolt-Elektromobilitätsstand an den BBS. Um die Anschaffung in den Fokus zu rücken, hat die BBS einen „Tag der Elektromobilität“ durchgeführt.

Meller Autohäuser stellten an den BBS Elektrofahrzeuge aus. (c) Foto: Michael Hengehold (Meller Kreisblatt)

„Das ist die Technik der Zukunft“, sagt BBS-Lehrer Reinhard Stockmann als Teamleiter Fahrzeugtechnik zu den E-Mobilen, „und wir als Schule müssen in diese Technik investieren.“ Der Hochvolt-Elektromobilitätsstand „Car Train“ kann diverse Antriebssysteme für E-Autos simulieren: Elektro, Parallelhybrid, Seriellhybrid und leistungsverzweigter Hybrid. Nun muss BBS-Lehrer Tom Schumann nur noch einen kleinen Schalter betätigen und schon arbeitet der simulierte Motor nicht mehr. Die Schüler dürfen dann nach dem Fehler suchen.

„Tag der Elektromobilität“ an den BBS Melle | noz.de – Lesen Sie den kompletten Artikel und mehr auf: http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/871104/tag-der-elektromobilitaet-an-den-bbs-melle#gallery&0&0&871104

Wenn BBS-Lehrer Tom Schumann den richtigen Schalter am Hochvolt-Elektromobilitätsstand umlegt, ist der E-Motor – simuliert – kaputt. (c) Foto: Michael Hengehold (Meller Kreisblatt)
Diverse Modelle standen für die interessierten Schüler als Anschauungsmaterial bereit. (c) Foto: Michael Hengehold (Meller Kreisblatt)