Fachoberschule Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik

FOSS_TitelWenn Sie auf dem Weg zum Sekundarschulabschluss I – Realschulabschluss festgestellt haben, dass Sie besonders an Themen interessiert sind, die sich mit dem Menschen selbst, seinem Erleben, Denken und Verhalten sowie mit Fragestellungen aus dem Bereich sozialer Arbeit beschäftigen, sollten Sie überlegen, ob die FOS Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik ein Bildungsangebot ist, das zu Ihnen passt.

Das Praktikum in Klasse 11 bietet Ihnen die Möglichkeit, sich im sozialpädagogischen Berufsfeld zu orientieren und die eigenen Fähigkeiten im Bereich sozialer Arbeit zu erkunden.

Im zweijährigen  Bildungsgang der FOS Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik können Sie einerseits Ihre  beruflichen Erfahrungen reflektieren und andererseits durch die Auseinandersetzung mit allgemeinbildenden und berufsbezogenen Inhalten die Voraussetzungen für ein Studium schaffen.

„Die FOS Gesundheit und Soziales -Schwerpunkt Sozialpädagogik“ umfasst das 11. und 12. Schuljahr.

In die Klasse 11 der FOS Gesundheit und Soziales -Schwerpunkt Sozialpädagogik- kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I -Realschulabschluss- oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

In die Klasse 12 der FOS Gesundheit und Soziales -Schwerpunkt Sozialpädagogik- kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I -Realschulabschluss nachweisen kann und eine mindestens zweijährige, einschlägige sozialpädagogische Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat. Dies gilt z.B. für staatlich geprüfte Sozialassistentinnen und Sozialassistenten.“

Der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschule  führt zur Fachhochschulreife.

Ihre direkte Ansprechpartnerin für die Fachoberschule Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik  ist StD’in Frau Trendelkamp elke-petra.trendelkamp@bbs-melle.net

Materialien:

Lernmittelschein 2021-22 (FOS-S11+12)