Azubis reparieren 25 Jahre altes Lernsystem der BBS Melle

Meller Kreisblatt / Petra Ropers [01.07.2021] „Uneigennütziges Engagement“

Die Automatisierungstechnik schreitet immer weiter voran. Ein komplexes System im Kleinen steht nun dem Fachbereich Elektrotechnik der BBS Melle wieder zur Verfügung – runderneuert und aufgewertet durch eine Meller Firma und zwei ihrer Auszubildenden.

Wie funktionieren komplexe automatisierte Maschinen? Und wie müssen sie programmiert werden, um das gewünschte Ergebnis zu bringen? Erfahrungen sammeln die angehenden Elektriker Betriebstechnik an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Melle jetzt anhand eines runderneuerten Lernsystems. Beim Umbau und der Neuausstattung der technischen Labore der BBS stieß Maximilian Bösch, Auszubildender beim Bauelemente-Hersteller Solarlux, in einem Lagerraum auf die drei Module. Die Steuerungstechnik war völlig veraltet, die Technik selbst defekt.

Doch der künftige Elektriker Betriebstechnik war fasziniert. Er fragte nach und erhielt schließlich von seinem Fachbereich an der BBS wie von seinen Ausbildern bei Solarlux grünes Licht für ein ganz besonderes Projekt: Gemeinsam mit Mit-Azubi Timm Thüner reparierte die drei Module – ein herausforderndes Unterfangen. Denn das Lernsystem war rund 25 Jahre alt. Viele Leitungen waren defekt, Ventile mussten ausgetauscht werden, Teile fehlten, die kaum noch aufzutreiben waren.

Unzählige E-Mails gingen hin und her, bis alle Teile beisammen waren. Für das Projekt wurden die beiden zeitweilig von ihrem Arbeitgeber freigestellt. Und Maximilian Bösch arbeitete auch in seiner Freizeit noch an den Modulen weiter. „Eigentlich wollten wir sie nur wieder ans Laufen bekommen“, berichtete er. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Stattdessen stattete Solarlux das System noch mit einer ganz neuen Steuerungstechnik aus.

Das Ergebnis von unzähligen Stunden Reparatur-, Wiederaufbau- und Programmierarbeiten präsentierte Maximilian Bösch jetzt im Beisein von Vertretern von Schule und Arbeitgeber: Bunte Scheiben – ähnlich einem Eishockey-Puck – werden einzeln angehoben, auf ein Förderband gelegt, durch eine Lichtschranke transportiert und nach Farben sortiert in unterschiedliche Bahnen gelenkt. Aufgerüstet wurde die Steuerung noch mit einer Bedieneroberfläche mit Touchpanel.

Berufsschulleiter Hermann Krüssel dankte bei der Präsentation für die enge Kooperation zwischen BBS und Unternehmen. „Wir wollen aktuell sein“, betonte er. Elektrotechnikermeister Hendrik Steinkamp von Solarlux hob hervor: „Wir als Unternehmen unterstützen die BBS Melle und profitieren unsererseits von gut ausgebildeten Fachkräften in unserer Region.“

Martin Constein, Teamleiter Fachbereich Elektrotechnik der BBS, sprach unterdessen Maximilian Bösch ein großes Lob aus: „Ein solches uneigennütziges Engagement ist selten.“ Und für den Azubi hat es sich ganz unverhofft gelohnt. Denn aufgrund des Projektes erhielt er unter 3000 Bewerbern nun einen Platz für das Studium zum Ingenieur für Automatisierungstechnik an der FH Bielefeld, Außenstelle Gütersloh.

Azubis reparieren 25 Jahre altes Lernsystem der BBS Melle | noz.de – Lesen Sie den vollständigen Artikel auf:  https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/2354502/solarlux-azubis-erneuern-lernsystem-elektrotechnik-fuer-bbs-melle