Archiv der Kategorie: Allgemein

Ausbildung zum/zur Sozialpädagogischen Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent in Teilzeit!!!

Werden Sie in Teilzeit Sozialpädagogischen Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent!!!

Sie haben Freude an der Arbeit mit Kindern von 0 bis 10 Jahren?
Sie möchten Kinder unterstützen, erziehen und auf Ihrem Lebensweg begleiten?
Sie arbeiten gerne in kommunikativen Teams?
Sie haben eine kreative Ader?
Sie begleiten gerne Eltern bei ihrem Erziehungsauftrag?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Die Teilzeitausbildung an der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz ist nun in 2 Jahren möglich.

Informieren Sie sich ausführlicher über unsere Homepage oder melden Sie sich bei:

Frau Elke-Petra Voss, epvoss@bbs-melle.de

Frau Sabine Preuss, preuss@bbs-melle.de

Übergabe der Europässe Mobilität

von Stefanie Bölke

Jag kommer tillbaka, Lund! Hamarosan találkozunk, Budapest!

Es gibt sechseinhalbtausend Sprachen… und wir sprechen nur ungefähr zwei bis drei davon – in den meisten Fällen gehören Ungarisch und Schwedisch nicht dazu.

„Ganz egal!“ mögen sich die angehenden Industriekauffrauen Paula Melcher (Kesseböhmer) und Alicia Willmann (Gebr. Thiemt) gedacht haben, als sie sich in der ersten Jahreshälfte 2019 in das Abenteuer Auslands­praktikum stürzten. Denn sie wagten beide den Schritt in ein Land, dessen Landessprache sie nicht ansatzweise sprachen: Lund/Schweden (Alicia) und Budapest/Ungarn (Paula). Und die­ser Mut wurde belohnt! In ihrer Zeit im Ausland lernten die Auszubildenden nicht nur Land und Leute sowie ein paar grundlegende Sprachbausteine kennen, sondern konnten sich an ihren Arbeitsplätzen an neuen Aufgaben messen. Während sich Alicia in einem völlig neuen Unter­nehmensumfeld orientierte, konnte Paula innerhalb der Unternehmensgruppe Prozesse weiter­verfolgen und Projekte durchführen oder unterstützen. Die Kommunikation funk­tio­nier­te im Wesentlichen auf Deutsch oder Englisch. Die Software ist allerdings i. d. R. nur in Landes­sprache zu bedienen. Doch auch diese Hürde stellte kein Problem dar. Beide sind sich einig, dass ihr Auslandspraktikum eine wertvolle Erfahrung für sie ist und sie mit gestärktem Selbst­bewusstsein zurückgekehrt sind. „Wir würden das sofort nochmal machen“ stimmen die beiden überein und freuen sich über ihre Europässe Mobilität, die durch Herrn Dr. Krüssel über­reicht wurden.

Spanien zu Besuch

von Elke-Petra Voss

Im Zuge des Fachkräfteaustausches „Frühkindliche Bildung“ besuchten 18 Fachkräfte aus Lleida und vier Kindergartenleitungen aus dem Landkreis pädagogische Einrichtungen vom 25. bis 28. November 2019 im Landkreis Osnabrück.

Initiiert wurde diese Einladung durch die Kooperationspartner Verbund sozialer Dienste, dem Landkreis Osnabrück und den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Osnabrück.

Am Dienstagvormittag besuchte die Delegation die Berufsbildenden Schulen Melle in der Abteilung Sozial- und Heilpädagogik.

Spanien zu Besuch weiterlesen

Viele Erstspender bei Blutspende!!!

von Christian Schröder

Am 13. November 2019 wurde zur jährlichen Blutspende durch das Deutsche Rote Kreuz eingeladen. Insgesamt ließen 97 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer den Stich in die Vene über sich ergehen, davon 77 Erstspender. Vielen Dank an alle Spender!

Viele Erstspender bei Blutspende!!! weiterlesen

Lehrerfortbildung an der BBS Melle über „Elektrische Hybridfahrzeuge“

Die BBS Melle als Vorreiter und Kompetenzzentrum für Digitalen Unterricht und Hochvolttechnik

Aus ganz Niedersachsen kamen Lehrerkollegen um sich an der BBS Melle fortzubilden. An den PC-Arbeitsplätzen mit dem Einsatz von Lernsoftwaren, an Lernständen und am realen Prius 3 Plug-In haben die Teilnehmer teils eigenverantwortlich/teils geführt verschiedene Betriebsmodi getestet, die Lageerfassung eines Synchronmotors erarbeitet, Nomogramme zur Transaxle-Einheit des Prius erstellt, Werte aus der Diagnosesoftware TechStream von Toyota ausgelesen und Messungen durchgeführt. Aus Sicht der Teilnehmer eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Nachfrage nach dieser Fortbildung war fast doppelt so groß wie die maximal mögliche Teilnehmerzahl, daher wird es diese Fortbildung nächstes Jahr wahrscheinlich wieder geben.“

Artikel im Meller Kreisblatt: https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/1934189/bbs-melle-als-vorreiter-bei-elektromobilitaet