Forschertage an den BBS Melle

Meller Kreisblatt / pm [21.07.2020] Warum die Büroklammer schwimmen kann

Coronabedingt im Onlinemodus: Die gemeinsamen Forschertage von angehenden sozialpädagogischen Assistenten der Berufsbildenden Schulen und Studierenden der Fachdidaktik der Chemie an der Uni Osnabrück kommen gut an.

Corona macht vielen einen Strich durch die Rechnung. So ging es auch Frauke Brockhage, Doktorandin der Didaktik der Chemie an der Uni Osnabrück und ihren Studierenden. Mit dem Ziel, mehr Praxisanteile in das Studium zu integrieren und zeitgleich sowohl das Image der Chemie zu verbessern als auch Eltern und Kindern wissenschaftliche Experimente „schmackhaft“ zu machen, planten sie Familienforschertage.

Im Rahmen dieses Projektes der Uni sollten ursprünglich Experimente für Kinder gemeinsam mit Kindern und Eltern durchgeführt werden: „Alles war schon geplant und vorbereitet, doch dann kam Corona“, erklärt Frauke Brockhage. Durch die Corona-Einschränkungen wurden etliche Planungen und Absprachen hinfällig. Kitas und Familienzentren wurden geschlossen, und die Studierenden bekamen zu den Bildungseinrichtungen keinen Zutritt mehr.

Forschertage an den BBS Melle weiterlesen

Die Berufsschulabsolventen 2020

Meller Kreisblatt / cf [17.07.2020] Corona-Prüfungen an BBS Melle: Manche Fachschüler mussten früher ran

Die Prüfungen für die jungen Leute an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Melle standen im Corona-Jahr unter ganz besonderen Vorzeichen. Ein Rückblick sowie die Übersicht mit allen Absolventen.

Foto: Ch. Franken – Fröhliche Gesichter nach Abschluss aller Prüfungen an der BBS in Melle haben die Mitglieder des Leitungskollegiums Heinrich Buermann, Roland Cramer, Hermann Krüssel, Elke-Petra Voss und Markus Schöning (von links).

Fachschüler aus dem Bereich Sozial- und Heilpädagogik absolvierten ihre Prüfungen sechs Wochen früher als geplant, um Kitas und Krippen zur Verfügung zu stehen. IHK-Abschlussprüfungen finden dagegen deutlich später statt. Und die coronabedingten Restriktionen führten zu erheblichem Mehraufwand in der Organisation von Prüfungen.

Dennoch sind Schulleiter Hermann Krüssel sowie die Abteilungsleiter Elke-Petra Voss (Sozial- und Heilpädagogik), Heinrich Buermann (Metall-, Fahrzeug- und Elektrotechnik), Roland Cramer (Bau- und Holztechnik, Hauswirtschaft, Berufseinstiegsschulen) und Markus Schöning (stv. Leíter der Abteilung Wirtschaft/Verwaltung, Gesundheit und Pflege) guter Dinge: „Es gab auch viel Licht in schweren Zeiten“, betonte Krüssel.

Die Berufsschulabsolventen 2020 weiterlesen

Beitrag zur Digitalisierung

Meller Kreisblatt / pm [14.07.2020] IHK untersützt die BBS Melle mit 5000 Euro

Foto: H. Pentermann – Aus den Händen von Eckhard Lammers, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer (links), nahm Schulleiter Hermann Krüssel die Spende entgegen

Über eine Spende der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie der Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland Grafschaft Bentheim (VWA) freuten sich jetzt die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Melle. Mit einem Betrag von 5000 Euro möchte die VWA einen Beitrag zur Digitalisierung leisten.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt der Zukunft und stellt die regionalen Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen: „Digitalisierungsprozesse in den Produktions- und Geschäftsabläufen können nur gelingen, wenn sie durch qualifizierte Fachkräfte begleitet werden“, bekräftigte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Eckhard Lammers bei seinem Besuch der BBS in Melle. 

Beitrag zur Digitalisierung weiterlesen