Aktuelle Änderungen

Am Montag dem 12.04. startet die BBS Melle mit dem Unterricht nach Szenario C – Distanzunterricht- .

Davon ausgenommen sind die Klassen, in denen vor den Sommerferien Abschlussprüfungen abgelegt werden sowie alle Klassen der Berufseinstiegsschule (BES). Diese Klassen werden in Szenario B -Präsenzunterricht- beschult.

Die vorgeschriebenen Schnelltests werden in der Woche vom 12. – 16.04. in der Schule durchgeführt.

Unsere Cafeteria ist voraussichtlich bis einschließlich 27.04.21 geschlossen!

Weitere Hinweise

Sie suchen weitere Informationen zur Unterrichtsorganisation in Coronazeiten? Bitte klicken Sie hier, um alle Veröffentlichungen des Niedersächsischen Kultusministeriums zu lesen.

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html


Covid-19 (Corona)-Regeln


Zugelassen sind nur FFP 2 Masken und OP Masken!


Informationen für Interessierte zu Schulformen im nächsten Schuljahr

Fachoberschule Wirtschaft: Die Klasse 11/12 der Fachoberschule Wirtschaft wendet sich an Personen, die ihre schulische Ausbildung in der Oberschule oder Realschule mit einem Sekundarabschluss I erfolgreich beendet haben und die Fachhochschulreife zum Zwecke eines Studiums anstreben.
Die Klasse 12 der Fachoberschule Wirtschaft richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung im kaufmännischen  Bereich, die ein Studium an einer Hochschule/Universität anstreben.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-fos-wirtschaft@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Handel: In die Schulform der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Handel – als Vollzeitschulform der Berufsbildenden Schulen in Melle kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss nachweist.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-bfs@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Büro- und Industriedienstleistungen: In die Schulform der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft – Höhere Handelsschule –  Schwerpunkt Büro- und Industriedienstleistungen – als Vollzeitschulform der Berufsbildenden Schulen in Melle kann aufgenommen werden,  wer den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss nachweist.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-bfs@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Fachoberschule Technik: Die Klasse 11/12 der Fachoberschule Technik wendet sich an Personen, die ihre schulische Ausbildung in der Oberschule oder Realschule mit einem Sekundarabschluss I erfolgreich beendet haben und die Fachhochschulreife zum Zwecke eines Studiums anstreben.
Die Klasse 12 der Fachoberschule Technik richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung im gewerblich-technischen Bereich, die ein Studium an einer Hochschule/Universität anstreben.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-fos-technik@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Fachschule Metallbautechnik: Die Fachschule Metallbautechnik wendet sich an Personen, die eine technische Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker – Fachrichtung Metallbautechnik- oder ein Studium in einer technischen Fachrichtung anstreben. Der erfolgreiche Abschluss der Fachschule beinhaltet zudem eine Hochschulzugangsberechtigung.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-FMM@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Distanzunterricht mal anders

von Björn Schäfer

An der BBS Melle im Bereich Fahrzeugtechnik lernen die Schüler und Schülerinnen in Tandems. Ein Schüler (im Fachpraxisunterricht) bildet jeweils mit einem Schüler von zuhause ein Lerntandem. Die Kommunikation erfolgt über Headsets, Webcams und Streamen des Bildschirms. Zusammen erarbeiten hier die Schüler elektrische Schaltungen, die auch gesteckt und erprobt werden. Geleitet werden beide Schüler durch ein digitales Lernsystem.

Technikerschüler besuchen die Teledoor Isoliertechnik GmbH in Wellingholzhausen

von Dirk Greger

Im Rahmen der Integrierten Blechbearbeitung haben die Schüler der Fachschule Metallbautechnik (FMM) unserer Schule am vergangenen Freitag eine Exkursion zur Firma Teledoor Isoliertechnik GmbH nach Wellingholzhausen unternommen. Der Geschäftsführer, Herr Eckhard Bowenkamp, präsentierte den zukünftigen Technikern zunächst das von Ihm gegründete und aufgebaute Unternehmen und deren Tätigkeitsfelder ehe die Besonderheiten der hochmodernen und automatisierten Blechbearbeitung im Verlauf der Firmenbesichtigung im Vordergrund stand. Zudem wurden den angehenden staatlich geprüften Metallbautechnikern Themen für ihre in diesem Schuljahr anzufertigenden Abschlussarbeiten in Aussicht gestellt.

Herzlichen Dank an Herrn Bowenkamp für die beeindruckenden Einblicke in sein Unternehmen und weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Online -Vortrag der Bundesfachschule für Betriebs­­wirtschaft im Kraftfahr­zeug­­gewerbe

von Björn Schäfer

Aufgrund der Corona-Bestimmungen wurde am 10.09.2020 ein Vortrag der Bundesfachschule für Betriebs­­wirtschaft im Kraftfahr­zeug­­gewerbe per Web-Cam ins Klassenzimmer der Kraftfahrzeugmechatroniker des 4. Lehrjahres übertragen. Die Referentin Frau Richardt hat den angehenden Gesellen die Weiterbildungsmöglichkeiten im KFZ- Handwerk näher gebracht und die Möglichkeiten der Förderungen zur Weiterbildung erörtert. Hierbei konnten die Auszubildenden live Fragen über das Microfon und einen Live-Chat stellen. Eine gelungene Veranstaltung mit vielen neuen Erkenntnissen für unsere Schüler.

Forschertage an den BBS Melle

Meller Kreisblatt / pm [21.07.2020] Warum die Büroklammer schwimmen kann

Coronabedingt im Onlinemodus: Die gemeinsamen Forschertage von angehenden sozialpädagogischen Assistenten der Berufsbildenden Schulen und Studierenden der Fachdidaktik der Chemie an der Uni Osnabrück kommen gut an.

Corona macht vielen einen Strich durch die Rechnung. So ging es auch Frauke Brockhage, Doktorandin der Didaktik der Chemie an der Uni Osnabrück und ihren Studierenden. Mit dem Ziel, mehr Praxisanteile in das Studium zu integrieren und zeitgleich sowohl das Image der Chemie zu verbessern als auch Eltern und Kindern wissenschaftliche Experimente „schmackhaft“ zu machen, planten sie Familienforschertage.

Im Rahmen dieses Projektes der Uni sollten ursprünglich Experimente für Kinder gemeinsam mit Kindern und Eltern durchgeführt werden: „Alles war schon geplant und vorbereitet, doch dann kam Corona“, erklärt Frauke Brockhage. Durch die Corona-Einschränkungen wurden etliche Planungen und Absprachen hinfällig. Kitas und Familienzentren wurden geschlossen, und die Studierenden bekamen zu den Bildungseinrichtungen keinen Zutritt mehr.

Forschertage an den BBS Melle weiterlesen