Praxistag der Land- und Baumaschinenmechatroniker 2021

von Henric Berelsmann

Der alljährliche Praxistag des vierten Ausbildungsjahres zur Prüfungsvorbereitung der Land- und Baumaschinenmechatroniker fand in diesem Jahr bei der Firma Kaufmann Dienstleistungs GmbH in Bissendorf statt.
Es war somit möglich, der Funktion und dem Aufbau von Mähdreschern und Feldhäckslern aus nächster Nähe mit den Schülern auf den Grund zu gehen.
Dieser rundum gelungene Tag mit großem Wissenszuwachs für die Schüler zeigt die Vorteile der Verbindung von Schule und beruflicher Praxis an der BBS-Melle.
Vielen Dank an die Firma Kaufmann, die uns dieses ermöglicht hat:
http://www.kaufmann-bissendorf.de

f_logo_RGB-Hex-Blue_512
image003.png

   

   


Mit zwei Kameras: BBS Melle und Lingen starten gemeinsamen Videounterricht

Meller Kreisblatt / Michael C. Goran [18.10.2021] „Das sind die Vorteile“

Die Berufsschüler führen den Prüfplan aus. Björn Schäfer (links), Fachpraxis Lehrer in der Fahrzeugtechnik und Elektrotechnik, hält die zusätzliche Kamera die das Geschehen auf dem Tisch aufgreift. | Fotos: M. C. Goran

Schüler und Lehrer der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Melle und Lingen haben den ersten gemeinsamen Videounterricht durchgeführt.

Eine Kamera ist auf die Gruppe gerichtet und behält die Gesamtsituation im Blick. Eine andere wird händisch vom Meller Fahrzeugtechnik-Lehrer Björn Schäfer über den Werktisch geführt, damit die Schüler und Kollegen in den Berufsbildenden Schulen Lingen das Geschehen genau im Bild haben. „Dies ist unser BMW“, erklärt Schäfer ihnen, „mit dem Problem, dass das Ladekabel nicht funktioniert.“ 

Mit zwei Kameras: BBS Melle und Lingen starten gemeinsamen Videounterricht weiterlesen

Berufsfachschule Sozialpädagogik erwirbt JULEICA

Im Rahmen der berufsorientierenden schulischen Ausbildung der Berufsfachschule
Sozialpädagogik an der BBS Melle wird als Wahlpflichtkurs der Erwerb der Jugendleitercard (Juleica) ermöglicht.
Die Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber*innen.

Zu den Inhalten der Juleica-Ausbildung gehörten:
• Aufgaben und Funktionen des Jugendleiters/der Jugendleiterin und Befähigung
zur Leitung von Gruppen,
• Ziele, Methoden und Aufgaben der Jugendarbeit,
• Rechts- und Organisationsfragen der Jugendarbeit,
• psychologische und pädagogische Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
• Gefährdungstatbestände des Jugendalters und Fragen des Kinder- und Jugendschutzes.
• Themen des Jugendalters und der Jugendarbeit wie Partizipation, Geschlechterrollen und Gender Mainstreaming, Migrationshintergrund und interkulturelle Kompetenz.

Neben der inhaltlichen Arbeit blieb in einer Blockveranstaltung auch Zeit und Raum für Lagerfeuer, Stockbrot und Marshmellows am Lagerfeuer.

Der Erwerb der Jugendleitercard in Kooperation mit der Kolpingjugend Diözesanverband Osnabrück war in fachlicher und persönlichkeitsentwickelnder Hinsicht eine tolle Ergänzung zu den berufsbezogenen Lernbereichen der Berufsfachschule Sozialpädagogik.

BBS Melle verabschieden weitere Absolventen

Kaufmännische Berufsschulabschlussklassen

Die BBS Melle haben zahlreiche Absolventen der kaufmännischen Berufsschulabschlussklassen verabschiedet.

BBS Melle verabschieden weitere Absolventen | noz.de – Lesen Sie den vollständigen Artikel auf:  https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/2376993/bbs-melle-verabschieden-weitere-absolventen-2021

Das sind die Absolventen der BBS Melle

Meller Kreisblatt / Mona Alker/pm [01.07.2021] „Fast 300 Schüler verabschiedet“

Die BBS Melle haben fast 300 Schüler verabschiedet. Für die Schüler geht es nun in ganz unterschiedliche Richtungen weiter.

Aufgrund der großen Anzahl an Schülern waren die Verabschiedungen auf mehrere Tage verteilt. Auf die Frage, was ihn bei den Verabschiedungen besonders bewegt habe, kennt Schulleiter Hermann Krüssel eine klare Antwort: „Die in den Abschlussreden erkennbare positive Haltung der Schülerinnen und Schüler sowie deren Rückmeldungen, dass sie trotz Corona so viel fachlich und persönlich für ihren Lebensweg mitnehmen.“

Das sind die Absolventen der BBS Melle weiterlesen

Azubis reparieren 25 Jahre altes Lernsystem der BBS Melle

Meller Kreisblatt / Petra Ropers [01.07.2021] „Uneigennütziges Engagement“

Die Automatisierungstechnik schreitet immer weiter voran. Ein komplexes System im Kleinen steht nun dem Fachbereich Elektrotechnik der BBS Melle wieder zur Verfügung – runderneuert und aufgewertet durch eine Meller Firma und zwei ihrer Auszubildenden.

Wie funktionieren komplexe automatisierte Maschinen? Und wie müssen sie programmiert werden, um das gewünschte Ergebnis zu bringen? Erfahrungen sammeln die angehenden Elektriker Betriebstechnik an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Melle jetzt anhand eines runderneuerten Lernsystems. Beim Umbau und der Neuausstattung der technischen Labore der BBS stieß Maximilian Bösch, Auszubildender beim Bauelemente-Hersteller Solarlux, in einem Lagerraum auf die drei Module. Die Steuerungstechnik war völlig veraltet, die Technik selbst defekt.

Azubis reparieren 25 Jahre altes Lernsystem der BBS Melle weiterlesen