Alle Beiträge von Bianca Pieper

Die Berufsschulabsolventen 2020

Meller Kreisblatt / cf [17.07.2020] Corona-Prüfungen an BBS Melle: Manche Fachschüler mussten früher ran

Die Prüfungen für die jungen Leute an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Melle standen im Corona-Jahr unter ganz besonderen Vorzeichen. Ein Rückblick sowie die Übersicht mit allen Absolventen.

Foto: Ch. Franken – Fröhliche Gesichter nach Abschluss aller Prüfungen an der BBS in Melle haben die Mitglieder des Leitungskollegiums Heinrich Buermann, Roland Cramer, Hermann Krüssel, Elke-Petra Voss und Markus Schöning (von links).

Fachschüler aus dem Bereich Sozial- und Heilpädagogik absolvierten ihre Prüfungen sechs Wochen früher als geplant, um Kitas und Krippen zur Verfügung zu stehen. IHK-Abschlussprüfungen finden dagegen deutlich später statt. Und die coronabedingten Restriktionen führten zu erheblichem Mehraufwand in der Organisation von Prüfungen.

Dennoch sind Schulleiter Hermann Krüssel sowie die Abteilungsleiter Elke-Petra Voss (Sozial- und Heilpädagogik), Heinrich Buermann (Metall-, Fahrzeug- und Elektrotechnik), Roland Cramer (Bau- und Holztechnik, Hauswirtschaft, Berufseinstiegsschulen) und Markus Schöning (stv. Leíter der Abteilung Wirtschaft/Verwaltung, Gesundheit und Pflege) guter Dinge: „Es gab auch viel Licht in schweren Zeiten“, betonte Krüssel.

Die Berufsschulabsolventen 2020 weiterlesen

Beitrag zur Digitalisierung

Meller Kreisblatt / pm [14.07.2020] IHK untersützt die BBS Melle mit 5000 Euro

Foto: H. Pentermann – Aus den Händen von Eckhard Lammers, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer (links), nahm Schulleiter Hermann Krüssel die Spende entgegen

Über eine Spende der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie der Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland Grafschaft Bentheim (VWA) freuten sich jetzt die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Melle. Mit einem Betrag von 5000 Euro möchte die VWA einen Beitrag zur Digitalisierung leisten.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt der Zukunft und stellt die regionalen Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen: „Digitalisierungsprozesse in den Produktions- und Geschäftsabläufen können nur gelingen, wenn sie durch qualifizierte Fachkräfte begleitet werden“, bekräftigte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Eckhard Lammers bei seinem Besuch der BBS in Melle. 

Beitrag zur Digitalisierung weiterlesen

BBS-Schüler: Von Melle nach Wien und Budapest

Meller Kreisblatt / mk [13.03.2020] Erasmus-Stipendium als Chance

„Sprachkenntnisse erweitern, Leute aus anderen Ländern kennenlernen und neue Herausforderungen meistern.“ So beschrieben Petra Wagner, Leonie Brehm und Paula Sophie Melcher ihre Erfahrungen beim Auslandspraktikum in Wien und Budapest. Die professionell und unterhaltsam aufgebauten Präsentationen der Auszubildenden begeisterten auch den ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering.

Europatag an der BBS: Das war der krönende Abschluss einer ganzen Woche unter dem Motto „Danke Europa“. 1600 Schüler und Schülerinnen sollten an der Veranstaltung teilnehmen. So hatte es zumindest das Organisationsteam Hera Brand, Stefanie Bölke und Sabine Preuss unter der Leitung von Silke Löw geplant.

BBS-Schüler: Von Melle nach Wien und Budapest weiterlesen

Bundestagsabgeordneter Dr. Middelberg in der BBS Melle

von Claas Hofmeister (Team Politik)

Politiker diskutierte mit 100 SchülerInnen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Middelberg kam auf Einladung des Politik-Teams nach Melle, um mit SchülerInnen verschiedener Klassen, Jahrgangsstufen und Bereiche über die Themen „Innere Sicherheit, Terror und Migration“ zu sprechen.

Nach der Begrüßung durch den BBS-Schulleiter Dr. Hermann Krüssel und Politik-Lehrerin Hera Brand stellte sich der innenpolitische Sprecher seiner Fraktion zunächst dem Plenum vor und ging dabei insbesondere auf seine Aufgaben im Innenausschuss ein.

Dr. Middelberg betonte anfangs vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung, dass wir verstärkt auch ausländische Arbeitskräfte beschäftigen und integrieren sollten und verwies in dem Zusammenhang auf das aktuelle „Fachkräfte-Einwanderungsgesetz“. – Auf die Frage eines Schülers nach dem Umgang mit zunehmender Gewalt gegen Polizisten sprach der Experte das konsequente Anwenden (härterer) Strafen an und die Möglichkeiten von mehr Videoüberwachung. Auch diverse weitere Fragen der Auszubildenden, Technikern und FachoberschülerInnen zu Themen wie der Legalisierung von Drogen, besserer Ausstattung der Polizisten, Anerkennung von ausländischen Abschlüssen oder Lobbyismus beantwortete der Abgeordnete gerne und umfassend.

Am Ende der Doppelstunde konnten nicht einmal sämtliche Fragen der aufmerksamen Zuhörer/-Innen gestellt werden, was nach einer Fortsetzung ähnlicher Veranstaltungen verlangt!