Alle Beiträge von Bianca Pieper

Die Landrätin besucht die BBS Melle

von Thomas Schumann

Frau Landrätin Kebschull und Herr stv. Obermeister Patzelt (Kfz-Innung) ließen es sich nicht nehmen bei der Anbringung der Tafel „Projektschule Digitales Lernen 4.0“ an der BBS Melle dabei zu sein. Diese wurde zuvor von den Gesamtprojektleitern von N21 Herrn Kleinhans und Herrn Jordan als Auszeichnung für ihr „außergewöhnliches Engagement bei der Umsetzung ihres gelungenen Digitalisierungs-Konzepts“ übergeben. „Ein ungewöhnliches Engagement“ sei in der BBS Melle zu spüren, meinte Frau Kebschull nach einem kleinen Rundgang durch einige weitere innovative Projekte an der BBS Melle, u.a. in der Sozialpädagogik und der Fachschule Holztechnik.

„Das ist sensationell!“ Landrätin Kebschull lobt Projekt der BBS Melle und Lingen | noz.de – Lesen Sie einen weiteren Artikel zum Thema auf:  https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/eine-auszeichnung-fuer-digitales-lernen-erhielt-die-bbs-melle-21131611

Informationen für Interessierte zu Schulformen im nächsten Schuljahr

Berufsfachschule Pflegeassistenz
In der zweijährigen Berufsfachschule Pflegassistenz werden Schülerinnen und Schüler zu Pflegeassistentinnen/Pflegeassistenten ausgebildet.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an:  info-bfp@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/    

Fachoberschule Wirtschaft
Die Klasse 11/12 der Fachoberschule Wirtschaft wendet sich an Personen, die ihre schulische Ausbildung in der Oberschule oder Realschule mit einem Sekundarabschluss I erfolgreich beendet haben und die Fachhochschulreife zum Zwecke eines Studiums anstreben.
Die Klasse 12 der Fachoberschule Wirtschaft richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung im kaufmännischen  Bereich, die ein Studium an einer Hochschule/Universität anstreben.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-fos-wirtschaft@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Berufsfachschule Pflege
Der Pflegeberuf bietet eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit nah am Menschen mit einer hohen Arbeitsplatzsicherheit. Pflegekräfte werden auf dem Arbeitsmarkt stark gesucht.
Die Ausbildung dauert 3 Jahre und schließt mit einer staatlich anerkannten Abschlussprüfung ab.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-pflege@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Berufsfachschule Wirtschaft
Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Handel
In die Schulform der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Handel – als Vollzeitschulform der Berufsbildenden Schulen in Melle kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss nachweist.
Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Büro- und Industriedienstleistungen
In die Schulform der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft – Höhere Handelsschule –  Schwerpunkt Büro- und Industriedienstleistungen – als Vollzeitschulform der Berufsbildenden Schulen in Melle kann aufgenommen werden,  wer den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss nachweist.
Möchten Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie gerne an: info-bfs@bbs-melle.de
Zur Anmeldung geht es hier: https://bbs-melle.de/anmeldung/

Ein Mann mit Visionen: Leiter Hermann Krüssel verlässt die BBS Melle

Meller Kreisblatt / Simone Grawe [27.01.2022] „Zum Abschied ein paar Überraschungen“

Im Sommer 2012 hat er das Ruder der Berufsbildenden Schule (BBS) Melle übernommen, und am Donnerstag ist nun sein letzter Arbeitstag. Schulleiter Hermann Krüssel verabschiedet sich aus der Berufstätigkeit in den Stand der Pensionäre.

Ein Präsentkorb mit persönlichen Vorlieben wie Tee, Honig und einer Tasse mit lateinischen Worten ziert bereits am Vortrag der offiziellen Verabschiedung den Schreitisch des Schulleiters: „Von meinen Sekretärinnen, weil ich so ein netter Chef bin”, schmunzelt Hermann Krüssel an seinem vorletzten Arbeitstag.

Ein Mann mit Visionen: Leiter Hermann Krüssel verlässt die BBS Melle weiterlesen

Viele Erstspender bei der Blutspende an der BBS Melle!!!

von Christian Schröder

Am 30. November 2021 wurde zur jährlichen Blutspende durch das Deutsche Rote Kreuz eingeladen. Insgesamt ließen 95 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer den Stich in die Vene über sich ergehen, davon 70 Erstspender. Vielen Dank an alle Spender!

Einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hatten die Auszubildenden zur Medizinischen Fachangestellten der Klasse MFA1. Die Schülerinnen zeigten bereits im Vorfeld einen hoch motivierten Einsatz bei der Aufklärung und Information aller Schulklassen über den Ablauf sowie die Vorteile einer Blutspende. Am Spendentag übernahmen sie viele verantwortungsvolle Aufgaben. Sie erfassten die Spender in der Spenderkartei und betreuten sie vor, während und nach der Blutspende sehr sorgfältig und gewissenhaft. Des Weiteren sorgten sie für eine reibungslose Ablauforganisation und konnten somit die Wartezeiten für die Spender und den Unterrichtsausfall minimieren.

Nach diesem Erfolg wurde bereits ein neuer Termin für das nächste Jahr mit dem DRK abgestimmt.

Lehrerfortbildung zur Hybridtechnik

von Thomas Schumann

Am 10. und 11.11.2021 strömten Lehrerkollegen aus ganz Niedersachsen zu uns an die BBS Melle, um an einer Fortbildung zur Hybridtechnik teilzunehmen (Referenten Herr Briesemeister und Herr Schumann). Der Prius auf dem Leistungsprüfstand ruckelt deutlich beim elektrischen Fahren: Die Kollegen mussten in zwei Tage den Fehler diagnostizieren und beheben. Auch für Lehrer gibt es praktischen Unterricht: Arbeiten in Electude-Kursen, in denen der Energiefluss im Antriebsstrang des Prius beim Fahren gemessen wird, oder Messen der Rotorlagesignale mit den Labsoft-Messinterfaces. Von jedem Fortbildungsteilnehmer (alle parallel) wird das Signal am PC mit einem Oszilloskop aufgezeichnet und analysiert. Das geht nur, weil die Signale von dem Fahrzeug auf dem Prüfstand, in den PC-Raum übertragen werden.

Den Horizont erweitern bei Dachser

von Christian Sieve

Gabriela Piontek (3. v. r.) und Stefan Pleyer (r.) führten (v. l. n. r.) Tanja Bextermöller, Christian Sieve, Irmgard Teigeler, Klaus Hehemann und Marek Metz durch das Unternehmen.            (Foto: Yannick Weber |Dachser)

Am vergangenen Dienstag nutzten die unterrichtenden Lehrkräfte der beiden Logistik-Bildungsgänge der BBS Melle die Möglichkeit, neue Einblicke in die Abläufe eines Speditions- und Logistikunternehmens zu erhalten und somit ihr Fachwissen zu erweitern. Dieses ermöglichte die Firma Dachser in Dissen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und Informationen über das Familienunternehmen führten der Speditionsleiter, Herr Pleyer, und die Ausbildungsleiterin, Frau Piontek, durch die Räumlichkeiten der Spedition und die verschiedenen Lagerarten, in denen die Waren umgeschlagen, kommissioniert und im Rahmen sogenannter Value-Added-Services auch veredelt werden.

Den Horizont erweitern bei Dachser weiterlesen